Zeitreisen in Weimar

Anfang März verbrachte ich einige Tage in Weimar. An meiner Seite war Luise Schilling, eine Bauhausstudentin, die mich in die Wirren der

Fliegen im Verbund mit der Nacht

Lynette Yiadom-Boakye erzählt Geschichten mit dem Pinsel. Die Londoner Künstlerin war kürzlich mit einer Ausstellung im Düsseldorfer K20.

Energierausch

Dem Ruf der „Stadt die niemals schläft“ macht New York in den sechziger- und siebziger Jahren alle Ehre. In jener Zeit spielt

Wir leben und wissen nichts

Allegro Pastell war anders. Nicht nur, weil ich es in einer Welt gelesen habe, die klar nicht mehr jener entsprach, die ich

Alte Sorten

Es gibt wenige Momente, die so befriedigend und gleichzeitig so traurig sind, wie jene, in denen ich den letzten Satz einer guten

/

Außer Kontrolle

Wochen und Monate sind vergangen, seitdem ich die Zeit das letzte Mal einfach so habe verstreichen lassen. Ich liege auf einem Berg

/

Ragnarök

Wir erleben heute Szenarien, die der germanischen Mythologie entspringen könnten und die sich vereinen in der ureigenen Geschichte von Zerstörung und Wiedergeburt.

Hinter der weißen Wand

In Ermangelung neuer Eindrücke, bietet die kürzlich entstandene Shutdown.Gallery, Kunst- und Designinteressierten nun die Möglichkeit, jenem Empfinden der kulturellen Leere vorübergehend zu